Zerspanungsmechaniker

m2za2_theorie_1Die Berufsschule und die Ausbildungsbetriebe erfüllen in der dualen Berufsausbildung einen gemeinsamen Bildungsauftrag. Während die Betriebe die praktische Ausbildung übernehmen, werden in der Berufsschule allgemeinbildende Lerninhalte, berufsfachliche Kompetenzen und Projektkompetenzen unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen an die Berufsausbildung vermittelt.

Die Erwin-Teufel-Schule Spaichingen bildet Zerspanungsmechanikerinnen und Zerspanungsmechaniker im Berufsfeld Metalltechnik mit ca. 12 Wochenstunden aus. Dabei steht die Handlungsorientierung im Vordergrund, die zum selbständigen Planen, Durchführen und Beurteilen von Arbeitsaufgaben im Rahmen der Berufstätigkeit befähigt.

Das Tätigkeitsfeld von Zerspanungsmechanikerinnen und Zerspanungsmechanikern umfasst die Fertigung von Werkstücken und Baugruppen sowie die Überwachung und Optimierung von Fertigungsprozessen. Sie sind in der Lage, technische Zeichnungen und Unterlagen zu analysieren und daraus Werkstücke und Baugruppen auf modernsten Fertigungsmaschinen herzustellen und zu kontrollieren.  Sie erstellen, ändern und optimieren CNC-Programme und führen geeignete Qualitätskontrollen durch.

Die Ausbildung an der Berufsschule dauert in der Regel 3 1/2 Jahre und ist nach dem Berufsbildungsgesetz ein bundesweit anerkannter Ausbildungsberuf.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt mit dem betreffenden Anmeldeformular.

Studium Plus

Studieren deluxe mit dem Industriestudium als Studium Plus in Werkstoff- und Fertigungstechnik
Die Erwin Teufel Schule bietet in Kooperation mit der Hochschule Furtwangen, der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und zahlreichen Unternehmenspartnern eine ganz besondere Ausbildung im Bereich der „Werkstoff- und Fertigungstechnik“ an: Das Industriestudium als Studium Plus. Das Programm kombiniert eine Berufsausbildung zum „Zerspanungsmechaniker/-in“ mit einem Bachelorstudium in „Werkstoff- und Fertigungstechnik“ am Hochschulcampus Tuttlingen und dauert neun Semester in dualer Form.

Eine Besonderheit des Industriestudiums ist die Wahl von Zusatzqualifikationen in Form von Industriemodulen und die Option auf einen Auslandsaufenthalt. Am Hochschulcampus Tuttlingen profitieren Sie – ergänzend zu Ihrer Praxiserfahrung im Ausbildungsbetrieb – von der Industriekooperation des HFU-Standorts mit den Unternehmen der Region: Durch Exkursionen, ein Mentoring-Programm, Ringvorlesungen oder Industrielabore ist Ihr Bachelorstudium außerordentlich praxisnah.

> Alle Informationen unter: http://www.hfu-campus-tuttlingen.de/industriestudium
>> Download: Flyer-Zerspanungsmechaniker-Studium Plus